Smart XS-Roset­te

Smar­tXS-Roset­ten­sys­te­me

Mit „Smart“ beginnt die Benen­nung inno­va­ti­ver Beschlag­sys­te­me aus unse­rem Haus, die sich durch Mon­ta­ge­freund­lich­keit und Zuver­läs­sig­keit im täg­li­chen Gebrauch auszeichnen.

Über die Jah­re hin­weg hat sich der Tür­be­schlag vom Lang­schild über kom­pak­te­re, gerad­li­ni­ge­re Schild­for­men hin zur Roset­ten­gar­ni­tur in run­der oder qua­dra­ti­scher Aus­füh­rung ent­wi­ckelt. Der Weg­fall der Schlüs­sel­ro­set­te brach­te eine wei­te­re Reduk­ti­on bis hin zu unse­rem neu­en, mini­ma­lis­ti­schen Roset­ten­sys­tem „Smart XS“ – in qua­dra­ti­scher oder run­der Ausführung.

Smart XS ist dabei mehr als „nur“ redu­zier­tes Design, son­dern bie­tet in der Mon­ta­ge vol­le Fle­xi­bi­li­tät,
d. h. unter­schied­li­che Durch­mes­ser der Tür­boh­rung im Bereich Drückerstift/Schlossnuss wer­den durch das Mon­ta­ge­sys­tem eben­so aus­ge­gli­chen wie glei­cher­ma­ßen eine opti­ma­le Zen­trie­rung der Ach­se Stift/Rosette/Schloss gewähr­leis­tet wird. Zum Ein­satz kommt hier­bei ein – wie übri­gens auch wesent­li­che Tei­le des Roset­ten­sys­tems – zum Patent ange­mel­de­tes Mon­ta­ge­werk­zeug, mit dem eine opti­ma­le Funk­ti­ons­wei­se erzielt wird.

Das Griff­loch­teil ist dabei das eigent­li­che Mon­ta­ge­werk­zeug – zusätz­li­che Hilfs­mit­tel sind nicht erforderlich.

Auch die Aus­füh­rung in qua­dra­ti­schem Roset­ten­de­sign basiert auf die­ser inno­va­ti­ven Tech­nik – ergänzt um eine qua­dra­ti­sche Clip-Basis, die prä­zi­se und damit optisch pas­send zur Tür­kan­te wäh­rend der Mon­ta­ge aus­ge­rich­tet wer­den kann. Kein wei­te­res Ver­dre­hen, kei­ne schräg­ste­hen­den Rosetten.

Kom­pe­ten­te inte­grier­te Mon­ta­ge­tech­nik, um modern-redu­zier­tes Design uni­ver­sell ein­setz­bar zu machen. Smart – und in XS.