Trend­ober­flä­chen „Bron­ze­far­ben, fein­matt gebürs­tet” und „Smoke/Classic Black”

Im Rah­men unse­rer Prä­sen­ta­ti­on auf der Fach­mes­se Fens­ter­bau Fron­ta­le zeig­te unser Haus schon im März 2016 eine ers­te Pro­dukt­aus­wahl an Beschlä­gen in den neu­en PVD Ober­flä­chen­va­ri­an­ten „Schwarz“ und „Bron­ze­far­ben“.

Was damals für uns erst ein­mal nur ein „Markt­test“ war hat sich in den fol­gen­den Jah­ren über die gesam­te Bran­che betrach­tet als stil­bil­den­der Trend ent­wi­ckelt. Alter­na­ti­ve Farb­ge­bun­gen die im bewuss­ten Kon­trast zu den bis heu­te wei­ter­hin füh­ren­den Beschlä­gen in modern-zeit­lo­sem Edel­stahl matt stehen.

Beschlä­ge in den ent­spre­chen­den Ober­flä­chen fin­den sich hier­bei in viel­fäl­ti­gen Kata­lo­gen und Prä­sen­ta­tio­nen unse­res Hau­ses wie­der nicht zuletzt aber prä­gnant auf den Punkt gebracht in unse­ren neu­en Kata­lo­gen „Clas­sic Black, matt­schwarz“ beschich­te­te oder elo­xier­te Beschlä­ge, „Bron­ze­far­ben, fein­matt gebürs­tet“ in hoch­wer­ti­ger PVD-Beschich­tung oder unser umfas­sends­tes Sor­ti­ment in PVD „Smo­ke Black“, einem Rauch-Schwarz mit einem leich­ten, war­men Braun­ton, wel­ches nicht nur mit wei­ßen Türen har­mo­niert son­dern auch auf mat­ten Holz­de­ko­ren sei­ne ein­drucks­vol­le Wir­kung entfaltet.

In jeder Farb­welt beschränkt sich unser Ange­bot nicht „nur“ auf die Zim­mer­tür son­dern wir bie­ten Beschlag­lö­sun­gen an, wel­che neben den Ein­gangs­tü­ren auch pas­sen­de Fens­tergrif­fe, Beschlä­ge für Ganz­glas­tü­ren und im schwar­zen Bereich bis hin zu Zar­gen- und Raum­tei­lungs­sys­te­men sowie Schie­be­tür­be­schlä­gen geht. Kom­pe­tenz rund um die Tür.

Das genaue Spek­trum an Beschlä­gen haben wir in einem Farb­welt-Kata­log zusam­men­ge­fasst wer­fen Sie einen Blick hin­ein und las­sen Sie sich inspirieren.

Wenn etwas fehlt oder Sie Rückfragen/Sonderwünsche haben, so zögern Sie nicht uns anzu­spre­chen. Ger­ne prü­fen wir gemein­sam mit Ihnen unver­bind­lich die Rea­li­sier­bar­keit im Rah­men unse­rer Mög­lich­kei­ten. Und wer weiß… viel­leicht ent­steht hier­bei ja auch schon der nächs­te Trend.

Zum „Trend­ober­flä­chen” Katalog